Individueller Übungsprogramm einzeln oder im Paar

Rekreacijski programi
Unter individuellen Trainings werden eine angepasste Auswahl von Übungsprogrammen sowie eine dosierte Belastung für jeden Kunden separat verstanden. Abhängig von der Körperhaltung und von der Kondition werden die Übungen an die Möglichkeiten und an den gesundheitlichen Zustand des Patienten angepasst.

Der Vorteil von individuellen Trainings liegt in ihrer Ausrichtung auf Motivation, Kontrolle, Fortschrittsverfolgung sowie absolute Sicherheit beim Turnen und Anpassung von Turnterminen an die Freizeit der Kunden.

Korrektive Gymnastik für Kinder

Korrektive Übungen stellen eine Gruppe von nach Intensität, Art und Dauer dosierten physischen Turnübungen dar, die vorbeugend bei Kinder und Jugend, die die Prädispositionen für den Eintritt einer Körperhaltungsdeformität haben, oder therapeutisch wenn diese bereits bestehen, angewandt werden können. Der Ziel dieser Turnübungen ist erhöhung der Muskelkraft, Vergrößerung der Bewegungsamplitude und Verbesserung der Bewegungskoordination.

  • Programm für Kinder mit Abweichungen der Wirbelsäule (Skoliose und Kyphose)
  • Übungsprogramm für Plattfüße

Die Übungen werden zweimal pro Woche in der Dauer von einer Stunde durchgeführt und sie werden dem Terminkalender der Schüler angepasst.

Korrektive Gymnastik für Erwachsene

Langzeitiges Sitzen am Arbeitsplatz, Stress und geringe körperliche Aktivität führen zu den zahlreichen Störungen. Korrektive Gymnastik ist ein vorbeugend und therapeutisch wirkendes Übungsprogramm. Durch sein reiches Wissen, Erfahrung und besondere Kreativität gestaltet und führt unser Physiotherapeut die Turnübungen durch, mit denen Sie eine feste Muskulatur erreichen werden, und damit die durch schlechte Körperhaltung, Deformität oder Verletzung verursachten Schmerzen lindern werden. Die Übungen werden mit verschiedenen Requisiten durchgeführt (Bälle, Beschwerungen, Stöcke…).

Die Übungen werden zweimal pro Woche in Abendstunden in der Dauer von einer Stunde durchgeführt.

Gruppenübungen für SeniorInnen

Das Programm umfasst vorbeugende Übungen der Stärkung und Dehnung von allen Muskelgruppen, mit besonderem Akzent auf Wirbelsäule. Die Übungen werden mit leichter Musik, mit oder ohne Requisite, ausgeführt.

  • Übungen für Vorbeugung von Osteoporose – Morgengymnastik

Die Übungen werden zweimal pro Woche in Morgenterminen in der Dauer von einer Stunde durchgeführt.

Gruppenübungen für werdende Mütter

Die Schwangerschaft wird auf kroatisch zu Recht auch „anderer Zustand“ genannt, weil sie nach allen ihren Eigenschaften der Zustand, der Wirklich die Körperhaltung und die Übereinstimmung im Muskel-Knochensystem jeder werdenen Mutter ändert, ist.

Der Akzent liegt in der Stärkung der Beckenbodenmuskulatur, der Rückenmuskulatur, der Abdominalmuskeln und in allgemeiner Entspannung. Die Übungen sind dosiert, dem Trimester und der vorherigen körperlichen Aktivität angepasst.

Die Übungen werden zweimal pro Woche in der Dauer von einer Stunde durchgeführt. Um an den Übungen teilnehmen zu können ist eine Bestätigung des Frauenarztes über die Möglichkeit vom Turnen erforderlich.

Gruppenübungen Mama und Baby

Der Rückkehr in eine gute Körperform soll der Ziel für jede Mutter nach der Geburt sein, aus gesundheitlichen und ästhetischen Gründen. Die Muskeln und sonstige weiche Strukturen im Abdomen und im Beckenboden ändern sich und werden schwächer.

Die Beckenbodenmuskeln sind gleich wie alle anderen quergestreiften Muskeln, und sie können mit Turnen verstärkt werden. Der Ziel der Übungen ist Muskeltonung, Beschleunigung der Heilung von Geweben, Verbesserung des psychophysischen Zustands der Mutter, Beseitigung der postpartalen Depression durch Erhöhung der Ebene von Endorphin (Glückshormon).

Die Übungen werden zweimal pro Woche in der Dauer von einer Stunde durchgeführt. Um an den Übungen teilnehmen zu können ist eine Bestätigung des Arztes über die körperliche Fähigkeit für den Anfang mit der mäßigen körperlichen Aktivität erforderlich. Babys können ins Turnprogramm im Alterszeitraum von vollendeten drei Monate bis zum ersten Lebensjahr eingeschlossen werden.